previous arrow
next arrow
Slider

Herzlich willkommen!

Die Integrierte GesamtSchule Embsen ist im Schuljahr 2012/2013 gegründet worden und jedes Jahr beständig um einen Jahrgang gewachsen. Seit dem Schuljahr 2018/2019 baut unsere Schule eine gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II) auf.

Im Schuljahr 2020/2021 besuchen neun Jahrgänge die IGS Embsen: der 13., der zwölfte und elfte Jahrgang der gymnasialen Oberstufe, der Orangene Jahrgang (10), der Blaue Jahrgang (9), der Violette Jahrgang (8), der Grüne Jahrgang (7), der Gelbe Jahrgang (6) und der Rote Jahrgang (5). Träger der Schule ist der Landkreis Lüneburg, grundsätzlich kann sie von Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Lüneburg und der Hansestadt Lüneburg besucht werden. 

Die Schülerinnen und Schüler lernen in Tischgruppen so lange wie möglich gemeinsam und erhalten Zugang zu allen Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und Sekundarstufe II. 

Wir nehmen uns Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler und sehen die Schule als Lebensraum. Wir wollen miteinander leben und lernen. Der Verschiedenheit unserer Schülerinnen und Schüler werden wir im Unterricht durch Methodenvielfalt, differenzierte Aufgaben und Förderung des sozialen Miteinanders gerecht. 

Unsere Schule ist eine teilgebundene Ganztagsschule. Mittags essen die Kinder gemeinsam im Schulrestaurant, danach starten sie gestärkt in die zweite Hälfte des Schultages. Hier machen wir u.a. ein interessantes CLUB-Angebot. 

Auf unseren Internetseiten finden Sie alle Informationen zu unserer Schule, zum Team, zur Arbeit in den Fachbereichen, zu Projekten und Aktionen sowie zum Schulkonzept. Einen Überblick über unsere Schule bietet Ihnen und euch das ABC der IGS Embsen.

Wir bemühen uns, die Seiten unserer Homepage immer aktuell zu halten. Sollte doch einmal ein Link ins Leere führen, freuen wir uns über eine Nachricht. Wenn Sie und ihr mehr über unsere Schule erfahren möchten/ möchtet, sind Sie/ seid ihr herzlich dazu eingeladen, unsere weiteren Seiten zu besuchen.

Jetzt erst recht - #vivaigsembsen

Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen.
(Marcus Tullius Cicero)

Tief hat uns der Großbrand an unserer Schule am 07.07.2020 getroffen. Gemeinsam mussten wir zusehen, wie die kleine Sporthalle – ein wichtiger Treffpunkt in Embsen -  und die angrenzenden Bereiche abgebrannt sind.

Mehr als 250 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis, Rettungsdienste, freiwillige Helfer, wie Timo Uhlig, der mit seinem Bagger eine Schneise geschlagen hat, um das Feuer nicht auf die große Halle übergreifen zu lassen, und nicht zuletzt die Hausmeister Andreas Kage und Andreas Tautfest, haben bis zur Erschöpfung gegen das Feuer gekämpft.

Wir möchten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer aussprechen, die dafür gesorgt haben, dass das Hauptgebäude von den Flammen verschont wurde.

Wir sind dankbar, dass bei diesem Unglück niemand ernsthaft zu Schaden gekommen ist und die Verletzten auf dem Weg der Besserung sind.

Außerdem geht ein großer Dank an alle Institutionen, die uns in dieser schweren Zeit Unterstützung zukommen lassen.

Nun heißt es, die Ärmel hochzukrempeln und gemeinsam den Wiederaufbau in die Hand zu nehmen, damit die Arbeit unverändert weitergehen kann, wir den Ausbau unserer Schule voranbringen, im nächsten Schuljahr unser vielfältiges Angebot aufrecht erhalten und Embsen sein schulisches sowie  sportliches Zentrum wiedererlangt (#vivaigsembsen).

Ihr/ euer Schulleitungsteam der IGS-Embsen

Informationen zu Hygienemaßnahmen und zu SARS-CoV-2 (Corona-Virus)

Sämtliche Informationen zum Themenkomplex Sars-CoV 2 (Corona-Virus) und Hygienmaßnahmen können hier bzw. unter dem Menüpunkt 'Corona' aufgerufen werden.

© IGS Embsen 2019

Design by: DSL und mehr...

Achtung

Die Internetseite ist im Neuaufbau und startet zum Schuljahr 2019/20 in einem völlig neuen, modernen Gewand. Im Hauptmenü findet sich ein Link (Archiv/ Alte Website) zu den Inhalten des bisherigen Auftritts. Nach und nach werden die relevanten Inhalte in den neuen Auftritt integriert. Dies wird sicher noch Zeit in Anspruch nehmen. Am Ende entsteht so jedoch eine überrsichtlichere und auf allen heutigen Anzeigegeräten gut lesbare Internetseite.

Hauptmenü