Tel. 04134 916630 / -34

sekretariat@iservigs-embsen.de

Besuch der Dummel-Ausstellung im Museum Lüneburg am 25. und 29. September 2020

„Oh, eine Dummel!“ – unter diesem Slogan zeigt die Wanderausstellung unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne Karikaturen und satirische Darstellungen aus Film und Fernsehen zu den Themen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit. In der Zeit vom 24. September bis zum 08. Oktober 2020 war die Ausstellung im Museum Lüneburg zu sehen.

Die Gelegenheit für den 10. Jahrgang der IGS Embsen, sich diese sehr gelungene Ausstellung genauer anzusehen – passend zum in dieser Zeit behandelten Thema „Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg“ im Fach Gesellschaftslehre. Trotz der Corona-Pandemie war es für die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Tutoren dank der Organisation durch Christoph Engler als Fachbereichsleiter Gesellschaftslehre möglich, die Ausstellung in voller Klassenstärke zu besuchen. Anderthalb Stunden lang war Zeit zum Anschauen der zahlreichen, überaus gelungenen Exponate, für angeregte Diskussionen und zum Sammeln neuer Eindrücke und Perspektiven. Der Besuch war zuvor im Unterricht mit speziellem Material vorbereitet worden und konnte so nicht nur direkt an das aktuelle Unterrichtsthema anknüpfen, sondern ermöglichte außerdem die Thematisierung aktueller nationalistischer und rassistischer Tendenzen in der Gesellschaft.

Ergänzt wurde der Besuch durch einen antifaschistischen Stadtrundgang in Lüneburg. An zahlreichen Stationen informierten sich die Schülerinnen und Schüler über die nationalsozialistische Vergangenheit Lüneburgs. Besonderen Eindruck machte hierbei unter anderem ein Viehwaggon, der während der NS-Diktatur für den Transport von Juden in die Konzentrationslager verwendet worden war. Die Betroffenheit war allen deutlich anzumerken. Dies sind Momente, in denen die Stärken außerschulischer Lernorte voll zum Tragen kommen. Vergleichbar wirkte das Mahnmal am Standort der ehemaligen Synagoge der Stadt, welche 1938 zunächst stark beschädigt und anschließend komplett zerstört wurde. Möglich machte dieser Rundgang die Vorarbeit der Geschichtswerkstatt Lüneburg sowie die von einem Wahlpflichtkurs der IGS Embsen erstellten Webseite https://lueneburg19331945.wordpress.com.

Die Klassen ließen den Tag anschließend bei bestem Wetter und einem kleinen Snack in der Innenstadt ausklingen. Zeit und Raum, um sich noch einmal auszutauschen und über die neuen Eindrücke zu diskutieren. Wie sich später im Unterricht zeigen sollte, waren diese den Schülerinnen und Schülern durchaus im Kopf geblieben und verliehen der Beschäftigung mit diesem für uns so wichtigen Thema noch einmal eine neue Ebene.

Eilige Meldungen

Brief des Schulleitungsteams zum Schuljahrestart
Weiterlesen ...
Häcklinger Weg: Bauarbeiten - Parkplätze betroffen
Weiterlesen ...
Warnstufe I ab 12.09.2021
Weiterlesen ...
News aus dem Ganztag und dem Schulrestaurant
Weiterlesen ...
Maskenpflicht und Testungen
Weiterlesen ...
Geänderte Fahrpläne: 5700-5701-5702-5703
Weiterlesen ...
Zutrittsbeschränkungen
Weiterlesen ...
Erweiterte Busverbindungen
Weiterlesen ...

Corona

virus 4986015 1280

Bild: Pixabay

IServ und WebUntis

IServ Logo klein RGB clean

 

WebUntis Logo orange

Homepage der IGS Embsen

© IGS Embsen 2021
Design by: DSL und mehr...

Hauptmenü