Ganztag

clubsinfo

25. Januar 2019
Tontechnik vom Feinsten - Ein lehrreicher Besuch beim Profi

Peter Hoffmann – dieser Name steht hinter zahlreichen national und international erfolgreichen Künstlern. Dazu zählt die Band Tokio Hotel, die er 2003 in Magdeburg entdeckte und förderte. Hoffmann, der sein professionelles Aufnahmestudio in Vögelsen betreibt, öffnete am 25. Januar 2019 seine Türen für die Bands, Veranstaltungstechniker und die begleitenden Musiklehrer der IGS Embsen. 

Und die waren von Anfang an begeistert. Nach einer überaus herzlichen Begrüßung durch Peter Hoffmann führte er die Schülerinnen und Schüler in die heiligen Hallen seines Studios. Mehrere schallisolierte Räume dienen hier der Aufnahme von Solokünstlern und Bands. Herzstück der eindrucksvollen Anlage bildet das hochmoderne Mischpult. Hier wird der Sound gemischt und mit Hilfe eines Laptops aufgenommen. So kann er später mit speziellen Programmen geschnitten und weiterbearbeitet werden. Mit besonderem Interesse wurde zudem die exquisite Schallisolierung der Studioräume bedacht. Es dringt nicht nur kein Schall nach draußen, der Raumklang ist zudem erstklassig. Unerlässlich für eine saubere Aufnahme.

190125 TonstudioNach einer kurzen Erklärung der Grundprinzipien folgte die Praxis. Während die Bands und die Sänger ihre Talente an den Instrumenten und Mikrofonen unter Beweis stellten, übernahmen die Techniker die Aufnahme am Mischpult. Peter Hoffmann stand den Schülerinnen und Schülern jederzeit mit Ratschlägen und Profi-Tipps zur Seite. So war die anfängliche Scheu vor der neuen Umgebung schnell verflogen und es wurde in gewohnt professioneller Weise musiziert und gesungen. Zur großen Freude der Band wurde das gespielte Stück in Profi-Manier aufgenommen. Hier konnten die Veranstaltungstechniker der IGS Embsen ihre Erfahrung einbringen. Die Bedienung des Mischpultes gelang bereits nach einer kurzen Einführung durch Peter Hoffmann problemlos. 

Und so wurde Realität, wovon viele Künstler träumen: Die erste Aufnahme in einem professionellen Tonstudio war im Kasten. Hoffmann nahm sich anschließend noch Zeit für die zahlreichen Fragen von Schülern und Lehrern. 

Damit endete ein überaus lehrreicher und interessanter Besuch im Tonstudio. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur eine Menge ausprobieren und Fragen stellen, sie haben darüber hinaus viele wertvolle Eindrücke und Erfahrungen gewonnen.